Wandern und Virus – Hygieneregeln

Liebe Hunde- und Naturfreunde,

wir alle sind sowohl vom Hunde- als auch vom Natur- und Wandervirus befallen und das ist gut so und darf auch so bleiben. Auf andere Viren, die unsere Gesundheit gefährden, können wir alle verzichten.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie haben wir zahlreiche Veranstaltungen und Touren im Frühjahr 2020 abgesagt, bzw. verschoben. Inzwischen sind sportliche Betätigungen in freier Natur unter Auflagen wieder erlaubt. Als Veranstalterin bin ich deshalb verpflichtet, ein Hygienekonzept zu erstellen und für dessen Umsetzung zu sorgen.

Deshalb gelten bis auf weiteres folgende Regeln:

  • Die Gruppengröße pro Tour umfasst maximal 20 Personen. Falls die Tour ausgebucht ist, bitten wir auf die Mitnahme von Begleitpersonen ggf. zu verzichten.
  • Während der gesamten Veranstaltung verzichtet bitte auf Körperkontakt und haltet den Mindestabstand zwischen einzelnen Personen von 1,5 Metern ein. Bitte behaltet dies im Blick, auch wenn es schwer fällt.
  • Alle Teilnehmer*innen müssen einen Mund-Nasen-Schutz mit sich führen, der bei Bedarf (Biergarten, Einkehr, Öffentliche Toiletten, ÖPNV, etc.) aufzuziehen ist.
  • Wascht Euch bitte regelmäßig und gründlich die Hände und nehmt ggf. ein kleines Handdesinfektionsgel o.ä. für unterwegs mit.
  • Achtet darauf, beim Husten und Niesen Euer Gesicht mit der Ellenbeuge zu bedecken.
  • Bitte verzichtet auf den Austausch von Trinkgefäßen, Leinen, Ausrüstung oder ähnlichem, um mögliche Übertragungswege auszuschließen.
  • Wer sich krank fühlt, Symptome hat oder Kontakt zu einem Infizierten hatte, ist von der Teilnahme an unseren Veranstaltungen ausgeschlossen. Hier vertrauen wir im Interesse aller auf Eure Aufrichtigkeit.

Diese Maßnahmen dienen nicht nur unserer Gruppe, sondern auch der weiteren Ausbreitung des Virus, damit der Spuk möglichst bald vorbei ist und wir künftig wieder unbeschwert gemeinsam unterwegs sein dürfen.

Herzlichen Dank für Euer Verständnis!

Starnberg, den 17. Juni 2020